top of page

Steigern Sie Ihr Funkeln! Nutzen Sie unser exklusives Angebot für ein Upgrade von 0,25 auf 0,35 ct oder mehr. Klicken Sie für Details.

Lonit's logo
  • Writer's picturelonite

Wie kann man den Kremationsdiamanten zertifizieren und einstufen?


Wie kann man den Kremationsdiamanten zertifizieren und einstufen?


Kremationsdiamanten werden zu einem riesigen Teil der amerikanischen Kultur. Die Menschen beginnen, die Notwendigkeit zu erkennen, die Erinnerungen an ihre geliebten Personen lebendig zu halten, indem sie ihre Kremationsasche in Edelsteine verwandeln. Allerdings besteht oft ein Bedürfnis, um zu gewährleisten, dass der Kremationsdiamant zertifiziert und von guter Qualität ist.




Was sind Kremationsdiamanten?


Wie der Name schon sagt, sind Kremationsdiamanten echte Diamanten, welche aus der Kremationsasche von geliebten Personen geformt werden. Der einzige wesentliche Unterschied zwischen natürlichen Diamanten und Kremationsdiamanten ist deren Herkunft. Der natürliche Diamant wird geformt, wenn Kohlenstoff-Atome hohen Temperaturen unter der Erdkruste ausgesetzt werden. Im Fall der Kremationsdiamanten ist das ganze Verfahren improvisiert.


Da der menschliche Körper einen Kohlenstoffgehalt von etwa 18 % hat, gibt es genug Ressourcen, um die Umwandlung von natürlichem Kohlenstoff in einen Diamanten zu simulieren. Ähnlich wie bei der natürlichen Einstellung der Diamantenformung wird im Labor eine Umgebung mit hohem Druck und hoher Temperatur (HPHT) simuliert. Der Kohlenstoff aus der Kremationsasche wird letztendlich intensiver Hitze ausgesetzt, um Kremationsdiamanten zu bilden.


Kremationsdiamanten sind der perfekte Gedenkartikel, der den Menschen hilft, die Erinnerung an ihre geliebten Personen zu bewahren. Diese schönen Stücke werden oft in Anhänger und Armbänder eingearbeitet, die zu jeder Zeit getragen werden können. Auf diese Weise sind solche Personen sicher, dass ihre verstorbenen geliebten Personen immer an ihrer Seite sind.




Warum muss man auch Kremationsdiamanten zertifizieren und einstufen?


Obwohl Diamanten schon seit Jahrhunderten gefördert wurden, sind ihre Einstufung und Qualität oft befragt. Es ist kein Geheimnis, dass die meisten Diamantenkäufer sich über die Qualität und Einstufung ihrer Diamanten vergewissern möchten, bevor sie einen Kauf tätigen. Allerdings ist es fast unmöglich, die Einstufung und Qualität eines Diamanten über ein gewöhnliches Augenmaß zu ermitteln. Genau an dieser Stelle wird der Prozess der Diamantenklassifizierung und -zertifizierung sehr notwendig.


Juweliere und unabhängige Labors wenden das System der Diamanteneinstufung an, um eine allgemein akzeptierte Skala zu ermitteln. Die Diamanteneinstufung ist ziemlich wichtig, weil sie einen detaillierten Bericht über einige der einzigartigen Eigenschaften des Diamanten beinhaltet. Fachkundige Gemmologen führen diese Bewertungen und Einstufung aus, um korrekte Ergebnisse sicherzustellen.


Abgesehen von der Diamanteneinstufung dient die Zertifizierung der Diamanten noch als ein reichhaltiges Medium, damit sich die Juweliere über die Qualität des Diamanten vergewissern. Auf vielfältige Weise sind Juweliere über die Qualität des Edelsteins vergewissert, wenn sie ein Zertifikat von einer angesehenen Stelle sehen.


Bei der Einstufung und Zertifizierung werden die Farbe, die Reinheit und die Genauigkeit des Schliffs des Diamanten untersucht. Einfach ausgedrückt ist die Zertifizierung des Diamanten ein guter Weg, um zu gewährleisten, dass Sie einen guten Wert für ihr Geld erhalten.




Einstufung des Kremationsdiamanten


In bestimmten Fällen könnte die Zertifizierung nicht ausreichend sein, damit Sie eine effektive Entscheidung über die Qualität des Diamanten machen. Um die Grundlage der Zertifizierung und Einstufung richtig zu verstehen, muss man über ein festes Wissen über die Diamant-Eigenschaften verfügen. Diese Eigenschaften helfen voraussichtlichen Käufern von Kremationsdiamanten zu beurteilen, ob die Zertifizierung ihres Diamanten korrekt ist.


Was sind also genau die Merkmale, die einen Kremationsdiamanten auszeichnen?


Diamant-Karat


Die Karat-Eigenschaft eines Kremationsdiamanten ist eine der hervorstechenden Eigenschaften von jedem standardmäßigen Bewertungsbericht. In den meisten informellen Einstellungen wird das Karat des Diamanten als die beste Prüfung der Qualität betrachtet. Das Karat eines Kremationsdiamanten bezieht sich auf sein Gewicht, was 1/5 eines Gramms (0,2 Gramm) entspricht. Die Karat-Einstufung von Diamanten verwendet ein 100-Punkte-System für einen Diamanten von 1 Karat. Der Karat-Wert eines Diamanten ermittelt noch seine Kosten und seinen Wert. Eine Verringerung der Punktzahl führt zu einer Reduzierung des Wertes des Diamanten.


Klarheit des Diamanten


Diese Eigenschaft eines Diamanten bezieht sich einfach auf den Grad der Unvollkommenheiten, welche ein Kremationsdiamant hat. Der Entstehungsprozess von Kremationsdiamanten macht es fast unmöglich, dass er nicht über bestimmte Verunreinigungen oder Makel verfügt. Kremationsasche wird einem Hochdruck- und Hochtemperatur-Verfahren (HPHT) unterzogen, welches Kratzer auf dem Diamanten hinterlassen kann.


Die Klarheit des Diamanten dient noch als ein wichtiger Aspekt des Einstufungsverfahrens. Verunreinigungen innerhalb des Diamanten werden als Inklusionen genannt, während solche auf der Oberfläche Makel genannt werden. Wie bei dem Karat-Klassifizierungssystem verwenden Gemmologen eine Skala, um den Reinheitsgrad von Diamanten zu bestimmen. Anhand einer 11-stufigen Reinheitsskala wird ein Diamant von makellos bis hin zu einem Punkt mit ausgeprägten Einschlüssen eingestuft. Makellos bedeutet, dass der Diamant keine Makel oder Narben hat, ein sehr seltener Vorfall. Auf der anderen Seite bedeutet prominenter Einschluss, dass der Diamant viele Narben und Makel hat.


Farbe des Diamanten


Genau wie bei jedem anderen zeitlosen Stück gibt es eine Reihe von Kremationsdiamanten mit auffälligen Farben. Gemmologen verwenden die Farbeigenschaft des Diamanten, um ihn auf einer Skala von A-F zu bewerten. Diese Fachleute berücksichtigen den Farbton, den Ton und die Sättigung des Diamanten, um das Farbspektrum zu ermitteln, wo er gehört. In vielen Fällen beeinflusst das Farbspektrum des Diamanten seinen Wert und Preis. Diamanten mit tiefen und kraftvollen Farben sind mehr als diejenige mit helleren Farben geschätzt. Diese sind noch farblose Diamanten, welche ziemlich selten und wertvoller als andere im Einstufungssystem sind.


Die Fluoreszenz ist ein anderer wichtiger Einflussfaktor im Einstufungssystem der Farben. Es wird weitgehend behauptet, dass Diamanten mit intensiver Fluoreszenz große Farbqualitäten aufweisen. Gemmologen benutzen eine Fluoreszenz-Skala, um die Diamanten entsprechend der Menge der Borspuren in den Diamanten einzustufen.


Diamantschliff


Der Schliff ist weitgehend als ein wesentliches Klassifizierungsmerkmal von Kremationsdiamanten betrachtet. Der Diamantschliff bezieht sich einfach auf die symmetrische Anordnung innerhalb des Diamanten, welche geprüft wird, indem man den Diamanten einer Lichtquelle aussetzt. Die Einstufung des Schliffes wird durchgeführt, indem man die Richtung der Lichtreflexion auf dem Diamanten untersucht. Perfekt geschliffene Diamanten reflektieren in der Regel das Licht zum Optimum. Es gibt auch Diamanten mit tiefem und flachem Schliff. Sie sind alle im Diamant-Bewertungsbericht enthalten. Der Diamantschliff spielt eine wichtige Rolle bei der Bewertung des Grads des Diamanten.


Der Prozess der Einstufung von Diamanten


Die Einstufung von Diamanten ist ein ziemlich ausführlicher Prozess und er beginnt, sobald der Diamant im Labor ankommt. Es ist ein Standardverfahren, um optimale Anonymität während des gesamten Einstufungsprozesses zu gewährleisten. Diamanten, welche mit Namensschildern versehen sind, werden sofort von diesen Schildern befreit, während es anschließend mit einer einzigartigen Identifikationsnummer ersetzt wird.


Das ganze Verfahren der Einstufung von Diamanten ist ein solches, welches mit Schwerpunkt auf der richtigen Handhabung ausgeführt wird. Die Einstufungsexperten wenden besondere Sorgfalt an, um zu gewährleisten, dass der Diamant während der Prüfungs- und Einstufungsphase seine Identität nicht verliert. Diese Einstufungsexperten verwenden noch hochwertige Technologie, um ständig die Lage der Diamanten im Labor zu verfolgen. Dieser Verfolgungsprozess erlaubt ihnen, jeden Schritt der Einstufungsphase zu analysieren.


Sobald der Einstufungsprozess abgeschlossen ist, erteilt das gemmologische Institut von Amerika ein Zertifikat. Der ausgestellte Bericht ist sehr gründlich, professionell und detailliert. Der Zertifizierungsbericht umfasst ein Hologramm, Mikrodruck-Linien und andere spezifische Sicherheitskomponenten. All diese zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen gewährleisten, dass die Eigentümer der Diamanten die Authentizität der Zertifizierung verifizieren können. Wenn all diese Schritte abgeschlossen sind, sorgen die GIA-Mitarbeiter im Labor dafür, dass der Diamant und die Zertifizierung an den Eigentümer geliefert werden.


Kremationsdiamanten sind einige der kostbarsten Artikel, insbesondere, da er eine Verbindung zu verstorbenen geliebten Menschen hat. Es gibt allerdings immer die Notwendigkeit, zu verifizieren, ob diese Diamanten wirklich einzigartig sind. Das Verfahren der Einstufung und Zertifizierung wurde zum alleinigen Zweck entworfen, um optimale Qualität sicherzustellen. Fachkundige Gemmologen machen die Einstufung und Zertifizierung unter dem Vorsitz des amerikanischen Instituts für Gemmologie (GIA). Die Käufer von Kremationsdiamanten wissen nun, was sie von einer Einstufungs- und Zertifizierungsprüfung ihres Diamanten erwarten können.

2 views0 comments

Komentar

Dinilai 0 dari 5 bintang.
Belum ada penilaian

Tambahkan penilaian
bottom of page