top of page

Steigern Sie Ihr Funkeln! Nutzen Sie unser exklusives Angebot für ein Upgrade von 0,25 auf 0,35 ct oder mehr. Klicken Sie für Details.

Lonit's logo
  • Writer's picturelonite

Ein Verstorbenes Haustier Ehren in Deutschland


Ein Verstorbenes Haustier Ehren in Deutschland


Viele von uns haben Haustiere, seit wir klein waren. Sie wuchsen mit uns auf, sind einige unserer besten Erinnerungen; und wir wurde von Freunden zu einer Familie mit unseren vierbeinigen Kumpels.


Wenn ein Haustier stirbt , kann der Verlust manchmal ganz plötzlich eintreten, und damit geht eine Menge emotionaler Stress einher. Während dieser Zeit gehen Ihnen eine Menge Fragen durch den Kopf. Genau wie Sie wünschen sich die meisten Haustierbesitzer, sie hätten sicher gerne mehr Zeit gehabt, um über Fragen nachzudenken wie:


  • Was soll mit den Überresten ihres geliebten Haustieres geschehen?

  • Und welche Möglichkeiten gibt es, ihren tierischen Freund würdevoll zu bestatten?


Auch wenn der Verlust nicht plötzlich eintritt, wird der Tag kommen, an dem Ihnen klar wird, dass sich Ihr Haustier dem Ende seines Lebens nähert. Ja, die bevorstehende Entscheidung ist schwer, und der bevorstehende Abschied von gemeinsamen Erinnerungen und Erlebnissen wird schmerzen.


Am besten vermeiden Sie es, solche lebenswichtigen Entscheidungen überstürzt zu treffen und unnötiges Leid zu vermeiden, indem Sie Ihre Optionen früh genug abwägen - denn wenn wir trauern, geht es uns emotional nicht so gut oder wir treffen Entscheidungen, die wir am Ende vielleicht bereuen.


Wenn Sie mit dem Verlust eines Haustieres konfrontiert sind oder sich auf ein solches Ereignis vorbereiten, finden Sie in diesem Artikel alles, was Sie über das Gedenken an ein verstorbenes Haustier wissen müssen.



Sofortige Schritte nach dem Tod eines Haustieres


  1. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Haustier tatsächlich tot ist. Wenn sich ein Haustier seinen letzten Momenten nähert, besteht die Möglichkeit, dass es das Bewusstsein verliert, was einige Minuten oder sogar Stunden dauern kann, bevor der tatsächliche Tod eintritt. Außerdem wird die Atmung immer langsamer und die Herzfrequenz immer langsamer, was fälschlicherweise als Tod gedeutet werden kann.

  2. Tragen Sie beim Umgang mit dem Körper des Haustiers Handschuhe, da nach dem Tod oft Körperflüssigkeiten und/oder Abfall freigesetzt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie auch alle Bereiche reinigen, in denen sich Abfall befinden könnte, oder beauftragen Sie einen Fachmann.

  3. Je nach der Position, in der sich Ihr Haustier zum Zeitpunkt des Todes befand, ziehen Sie die Vorder- und Hinterbeine eng an den Körper an.

  4. Wenden Sie sich an einen Tierarzt, der Ihnen hilft, den Leichnam Ihres Haustieres abzuholen und zu konservieren, während Sie die Beerdigungsvorbereitungen treffen. Tierkadaver beginnen sofort nach dem Tod zu verwesen und geben Geruch ab, der auch Insekten anziehen kann.

  5. Wenn Ihr Haustier plötzlich zu Hause gestorben ist und die Ursache unklar ist, besprechen Sie die Möglichkeiten der Obduktion mit dem Tierarzt Ihres Haustiers.

  6. Entscheiden Sie, ob Sie das Haustier begraben oder einäschern möchten.



So treffen Sie die Bestattungsvorsorge für Ihr Haustier


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Ihr Haustier bestattet werden kann. Und viele Haustierbesitzer möchten, dass die letzte Ruhestätte ihres Tieres ein Ort ist, den sie immer besuchen können. Die naheliegendste Option ist in der Regel Ihr Garten, denn dort wurden viele schöne Erinnerungen geschaffen.


Haustier-Bestattung


1. Zu Hause


Wenn Sie einen Garten besitzen, könnte dies die beste Option sein, wenn Sie überlegen, wo Sie Ihren pelzigen Freund zur Ruhe betten möchten. Sie können ihn genau nach Ihren Wünschen und Vorstellungen einrichten. Außerdem haben Sie dann einen Ort in der Nähe, an dem Sie trauern können.


Bei aller Kostenersparnis sollten Sie jedoch ein paar Dinge beachten. Das Tierschutzgesetz in Deutschland gibt Richtlinien vor, die bei einer eigenständigen Tierbestattung eingehalten werden müssen. Diese beinhalten:

  • Das Grab sollte sich auf Ihrem Grundstück befinden und nicht im öffentlichen Raum. Eine Tierbestattung ist nur in Ihrem Garten erlaubt.

  • Bei großen Haustieren sollte vorab ein formloser Antrag für eine Hausbestattung bei Ihrem Veterinäramt gestellt werden. Wenn das Tier bereits eingeäschert wurde, kann es ohne Vorankündigung bestattet werden.

  • Der Körper muss mindestens 50 Zentimeter tief vergraben und mit viel Erde bedeckt werden.

  • Ihr Garten darf nicht in einem Wasserschutzgebiet oder in unmittelbarer Nähe von öffentlichen Wegen oder Plätzen liegen.

  • Ihr vierbeiniger Kumpel darf nur in Behältnissen vergraben werden, die schnell verrotten, wie ein Bettlaken, eine Wolldecke oder eine Holzkiste.

  • Das Haustier muss eines natürlichen Todes gestorben sein. Wenn die Todesursache eine gemeldete Krankheit war oder der Tierarzt Ihr Haustier euthanasiert hat, darf es nicht in Ihrem Garten begraben werden


Sie sollten sich auch bei der Stadt- oder Kreisverwaltung erkundigen, ob es weitere Kriterien gibt. Andernfalls kann es zu unvorhergesehenen rechtlichen Konsequenzen kommen. So können Sie in Deutschland für die illegale Beseitigung von Kadavern mit einem Bußgeld von bis zu 15000 Euro belegt werden.


2. Haustierfriedhöfe


Wenn Sie keinen Garten besitzen oder die Voraussetzungen für eine Bestattung in einem Garten nicht erfüllen können, gibt es noch eine andere Möglichkeit, die durchaus würdevoll ist - die Bestattung auf Haustierfriedhöfen.


Diese Alternative gibt es bereits in vielen Städten. In ganz Deutschland gibt es derzeit rund 120 Tierfriedhöfe, auf denen Haustiere beigesetzt werden können, und es kostet nur zwischen 100 und 300 Euro inklusive der Kosten für die Bestattungsmiete.


Bei Haustierfriedhöfen haben Sie die Möglichkeit, Ihr verstorbenes Haustier entweder separat oder in einem Gemeinschaftsgrab beisetzen zu lassen. Eine weitere Möglichkeit ist die Bestattung in einem Abschiedswald für Tiere, bei der Sie sich einen Baum aussuchen können, unter dem Ihr Haustier begraben wird. Es gibt auch Friedhöfe, auf denen Einzelpersonen mit ihren Tieren bestattet werden können. Ihre verstorbenen Haustiere können dort beigesetzt werden, und Ihre Urne wird neben der Ihrer vierbeinigen Freunde beigesetzt, wenn Sie verstorben sind.




Die Einäscherung ist in vielen Kulturen ein heiliger Ritus; mit Hilfe des Feuers wird eine leuchtende Energieströmung durch den Körper geschickt, und was bleibt, ist die Asche, mit der man hervorragende Erinnerungen bewahren kann.


Spezielle Krematorien für Tiere bieten Ihnen diese Möglichkeit, die Kosten sind etwas unterschiedlich und hängen von der Größe und dem Gewicht des Tieres ab. Der Preis hängt auch davon ab, ob das Haustier allein oder mit anderen Tieren verbrannt wird. Bei einer Einzeleinäscherung liegen die Kosten zwischen 78 und 309 Euro, während der Preis für eine Gemeinschaftseinäscherung zwischen 28 und 210 Euro liegt.Bei der Gemeinschaftseinäscherung werden mehrere Tiere gemeinsam und anonym eingeäschert und auf einer Wiese oder im Wald verstreut. Natürlich können die Besitzer auch diese Orte aufsuchen.


Bei der Einzeleinäscherung hingegen können Sie selbst entscheiden, wie Sie mit der Asche Ihres Haustiers umgehen. Sie können sie in einer Urne mit nach Hause nehmen, sie selbst verstreuen oder verstreuen lassen, wie Sie es wünschen. Sie können wählen, ob die Urne in Ihrem Garten oder auf einem Haustierfriedhof beigesetzt werden soll.


Wie zu erwarten, sollte vorher geklärt werden, ob die Urne direkt übergeben wird, per Post verschickt wird, oder ob sie zum Tierarzt geschickt wird, wo sie abgeholt werden kann. Urnen für Tiere gibt es in verschiedenen Materialien und Ausführungen, so dass für jeden Geschmack und jedes Budget etwas dabei ist. Wenn Sie etwas mehr Erinnerungswert wünschen, können Sie die Asche in einen Haustier-Gedenkdiamant verwandeln. Dieses Schmuckstück ermöglicht es Ihnen, einen Teil Ihres Haustieres immer bei sich zu tragen.




Die Trauer über den Tod eines geliebten Haustieres kann uns härter treffen, als wir denken. Ein Teil unseres Lebens verlässt uns und hinterlässt eine Lücke, die nicht so schnell gefüllt werden kann. Eine angemessenes Gedenken an das Haustier wird Ihnen helfen, den Abschied zu erkennen und richtig zu verarbeiten.


Konfrontation mit den Stadien der Trauer


Die Gesellschaft will manchmal nicht wahrhaben, wie schlimm es sein kann, um ein Tier zu trauern. Um mit diesem Verlust fertig zu werden, ist es ganz normal und meist auch richtig, der Trauer Raum zu geben. Schämen Sie sich nicht, Ihren Kummer mit anderen zu teilen und um Hilfe zu bitten.


Es kann helfen, sich mit anderen Haustierbesitzern auszutauschen, und es gibt auch Trauerforen, speziell über Tierverluste. Dort finden Sie gleichgesinnte Tiereltern, die Ähnliches durchgemacht haben oder gerade durchmachen. Holen Sie sich Tipps und sprechen Sie über Ihre Probleme, damit Sie langsam wieder in den Alltag zurückfinden können.


Versuchen Sie, sich in Ihren Gesprächen nicht auf den schmerzhaften Verlust zu konzentrieren, sondern auf die schönen Erinnerungen, die Sie mit Ihrem Haustier geschaffen haben. Ihr Haustier wird für immer in Ihrer Erinnerung leben.



Der wichtigste Weg zur Trauerbewältigung ist, sich an das Haustier so zu erinnern, wie es zu Lebzeiten war. Es gibt viele Möglichkeiten, die Erinnerungen, die Sie mit Ihrem Haustier geschaffen haben, lebendig zu halten, indem Sie ein Fotoalbum erstellen, alte Videos ansehen oder ein gezeichnetes Bild erstellen.



Was gibt es Schöneres, um sich von Ihrem geliebten tierischen Begleiter zu verabschieden, als aus seiner Asche einen Gedenkdiamanten zu gestalten?


LONITÉ AG ist der renommierteste Anbieter von Haustier-Gedenkdiamanten in Deutschland. Das Unternehmen verfügt über ein hochmodernes Labor und verwandelt die Asche des Tieres aus der Einäscherung in Haustier-Gedenkdiamanten.


Je nach Farbe und Größe des gewählten Diamanten dauert der Entstehungsprozess zwischen 3 und 9 Monaten. Ein .25 klarer Diamant kann in etwa sechs Monaten für € 1900 erstellt werden. Sie können ihn dann als Erinnerungsstück in ein Schmuckstück einarbeiten lassen. Alle Diamanten, die aus diesem Prozess stammen, sind sowohl GIA- als auch IGI-zertifiziert.


Dies ist eine perfekte Idee für Haustier-Eltern, die tragbare Gedenkdiamanten zur Erinnerung, zum Komfort, zur Vielseitigkeit und zur Umweltfreundlichkeit wünschen, ohne die typischen Beerdigungskosten zu tragen.



2. Spenden Sie an ein örtliches Tierheim


Eine weitere großartige Idee, um Ihren geliebten Begleiter zu ehren, ist es, anderen Tieren zu helfen. Wenn Sie Ihre Zeit zu Ehren Ihres Haustieres verschenken, kann das bedeuten, dass Sie ehrenamtlich für ein Tierheim putzen oder administrative Aufgaben erledigen. Wenn Sie nur wenig Zeit haben, können Sie auch Futter und Leckerlis kaufen und diese im Tierheim vorbeibringen. Spenden jeglicher Art sind immer willkommen und werden benötigt.


3. Erstellen Sie ein Erinnerungsalbum


Da so viele Fotos digital auf unseren Handys gemacht werden, werden sie nur noch selten in physische Fotoalben geklebt. Aber eine kreative Art, sich an das Leben Ihres geliebten Menschen zu erinnern, besteht darin, ein einfaches Fotoalbum zu kaufen und alle Ihre Lieblingsbilder aus all den Jahren auszudrucken.


Fügen Sie Aufkleber, Etiketten oder andere Erinnerungsstücke hinzu (z. B. eine Quittung vom Kauf des Lieblingsspielzeugs) und kleben Sie sie hinein. Wann immer Sie sich traurig fühlen oder sich einfach an die guten Zeiten erinnern wollen, wird ein Fotoalbum immer Freude auslösen. Eine weitere fantastische Gedenkenidee, die Sie in Betracht ziehen können, ist ein Fotodruck auf Leinwand.


4. Behalten Sie ein Memento


Ein Gedenkbild Ihres Haustieres ist eine hervorragende Erinnerung an all die guten Zeiten, die Sie gemeinsam erlebt haben. Sie können ein Design für den Rahmen wählen, das zu seiner einzigartigen Persönlichkeit passt.


Eine Gedenkstätte im Freien ist eine weitere rührende und konventionellere Art, das Leben Ihres Begleiters zu feiern. Wenn Sie seinen Namen auf einem Gedenkgrabstein oder sogar auf einer Holzbank verewigen, können Sie ihm einen Ort geben, an dem Sie sich ihm nahe fühlen.


5. Erhalten Sie einen dauerhaften Pfotenabdruck


Die Pfoten Ihres vierbeinigen Freundes sind etwas ganz Besonderes. Wenn sie aufspringen, um Sie zu begrüßen, ihre Pfote zur Freude geben oder einfach nur Ihre Hand halten, schmilzt Ihr Herz. Der Pfotenabdruck Ihres Begleiters ist einzigartig und ist ein Gegenstand, den Sie immer vermissen würden, wenn er nicht mehr bei Ihnen ist.


Ein Permanenter Abdruck ist ein 3-dimensionaler Abdruck der Pfote Ihres Haustieres. Das Druckmaterial ist weich und leicht zu handhaben, ungiftig und sowohl für Tiere als auch für Menschen, die sie lieben, angenehm. Der fertige Druck hat eine hervorragende Detailgenauigkeit, so dass Sie die Textur der Ballen sehen und fühlen können und die Einkerbungen der Krallen und des Fells sehen können.


Dieser Druck kann als wertvolles Gedenken am Ende des Lebens eines Haustieres dienen oder als Aufzeichnung Ihrer wachsenden Kameradschaft dienen.



Unabhängig davon, für welche Option Sie sich entscheiden, ist es immer schwer, sich von Ihrem geliebten Haustier zu verabschieden. Die verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten bieten jedoch unterschiedliche Möglichkeiten, die vielen schönen Erinnerungen, die Sie mit Ihrem Haustier geteilt haben, zu bewahren.


Wenn Sie kürzlich ein Haustier verloren haben, möchten wir Ihnen unser Beileid aussprechen. Es ist nie leicht, ein Familienmitglied zu verlieren, und wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Gedenkideen etwas Unterstützung bieten können.

6 views0 comments

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page