top of page

Steigern Sie Ihr Funkeln! Nutzen Sie unser exklusives Angebot für ein Upgrade von 0,25 auf 0,35 ct oder mehr. Klicken Sie für Details.

Lonit's logo
  • Writer's picturelonite

Feuerbestattung & Diamanten | Was Sie wissen müssen | Lonité



Definition


Asche ist der pulverförmige Rückstand, der beim Verbrennen eines brennbaren Stoffes verbleibt. Verschiedene brennbare Materialien produzieren verschiedene Arten von Asche. Dazu gehören Kohlenasche, Flugasche und Holzasche. Verbrennungsasche, auch als Verbrennungsreste bezeichnet, sind die Überreste eines Körpers, nachdem er eingeäschert wurde. Die Rückstände sind nach vollständiger Verbrennung nicht wasserhaltig und nicht gasförmig.




Menschliche Bestandteile des Körpers und Asche-Zusammensetzung


Was sind die Aschebestandteile bei einer Einäscherung?


Der menschliche Körper ist wunderbar komplex und besteht aus einer Vielzahl chemischer Komponenten. Während Wasser die am häufigsten vorkommende Verbindung im menschlichen Körper ist, gibt es auch große Reserven an Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Kohlenstoff - dem Haupttasche Bestandteil des Feuerbestattungsdiamanten aus Asche -, Phosphor und Kalzium. Der Körper enthält auch die wesentlichen Elemente von Natrium, Kalium, Chlor und Magnesium. Er enthält sogar etwas Schwefel.


Wasser ist natürlich das erste, was durch die intensive Hitze der Einäscherung entfernt wird. Nachdem es verdunstet ist, wird der Körper auf die einzelnen Aschebestandteile reduziert. Diese eingeäscherten Überreste haben dieselbe chemische Signatur wie der Körper vor der Einäscherung.


Im menschlichen Körper enthaltene Elemente


Die genaue Zusammensetzung des Körpers variiert stark von einer Person zur anderen. Die Lebensmittel, die wir essen, das Wasser, das wir trinken und wo wir leben, spielen eine große Rolle bei dem, was in unserem Fett und anderem Gewebe im Körper gespeichert wird. Knochen geben der Form des Körpers Struktur und tragen erheblich zu Gewicht und Größe bei. Da es möglich ist, dass jemand, der übergewichtig ist, mehr Fett als Wasser hat, hat das, was im Fett eines Körpers gespeichert ist, einen erheblichen Einfluss auf die chemische Signatur der jeweiligen Aschebestandteile.


Die intensive Hitze des Verbrennungsprozesses bezieht sich auf alle kohlenstoffhaltigen Materialien im Körper (die kohlenstoffreichen) sowie alle organischen Spuren. Kohlenstoffe und Calciumphosphate halten das Gerüst fest und dauerhaft, aber die meisten organischen Verbindungen werden in Metalloxide umgewandelt. Anorganische Verbindungen können entweder so bleiben wie sie waren oder oxidiert werden. Der genaue Prozentsatz der einzelnen Elemente oder Verbindungen in eingeäscherten Überresten variiert von Person zu Person. Keine zwei Proben menschlicher Asche-Zusammensetzung werden hinsichtlich der Elemente genau gleich sein. Dies ist ein weiter Grund dafür, dass die Asche-Zusammensetzung und der spätere Diamant aus Asche einzigartig sind und es keine zwei gleichen Feuerbestattungsdiamanten gibt.




Wie sieht menschliche Asche aus einer Einäscherung aus?


Nach der Einäscherung der menschlichen Asche werden die Überreste in einen Kühlbehälter verbracht. Große Metallteile wie zum Beispiel Hüftgelenke werden entfernt, indem ein Magnet darüber geführt wird, um auch kleinere Metallteile zu entfernen. Die übriggebliebenen Knochenfragmente werden dann zu einem einheitlichen blassen bis dunkelgrauen Pulver reduziert, das in Aussehen und Textur grobem Sand ähnelt. Ähnliches gilt für Tierasche.


Dieser Vergleich mit grobem Sand unterscheidet sich sehr von dem, was viele von menschlicher Asche nach der Einäscherung erwarten. Viele Menschen erwarten ein leichtes, schuppiges Material ähnlich der Holzasche. Dieses Missverständnis beruht auf der Tatsache, dass eingeäscherte Überreste in erster Linie Knochen sind. Weichteile werden in der intensiven Hitze des Verbrennungsprozesses nahezu vollständig aufgelöst.


Wie viel wiegen die Aschebestandteile?


Die Tatsache, dass Einäscherungsasche hauptsächlich aus Knochen besteht, bedeutet, dass die Höhe und nicht das Gewicht bestimmt, wie viel Asche ein eingeäscherter Körper ergibt. Der durchschnittliche erwachsene Mann ergibt ungefähr drei Kilo eingeäscherte Überreste. Dies ist rund ein Kilo mehr als eine erwachsene Frau. Die Einäscherungsasche nimmt durchschnittlich etwa 3 Liter Volumen ein. Bei Haustierasche variiert diese Angabe je nach Tierart, was wiederum wichtig für die Herstellung eines Diamant aus Asche ist.

Die sterblichen Überreste werden in der Regel so bald wie möglich nach der Einäscherung an die Familie des Verstorbenen übergeben. Die meisten Krematorien brauchen zwischen zwei und zehn Tagen, bis die Überreste von der Familie abgeholt werden können.




Der Ablauf der Feuerbestattung


Die Einäscherung erfolgt in der Regel in der Nähe des Todesorts. Dabei wird der Leichnam in eine Kammer eines nahegelegenen Krematorium gebracht, die für hohe Temperaturen ausgelegt ist. Wie lange der Ablauf der Feuerbestattung genau dauert, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, wie der Tageszeit, der Art der Krematorientechnologie und den Maßen (Größe und Gewicht) des Leichnams. Im Durchschnitt dauert der gesamte Ablauf der Feuerbestattung zwischen anderthalb und vier Stunden.



Bevor mit der Einäscherung begonnen werden kann, muss der Krematoriumstechniker die Zustimmung des nächsten lebenden Angehörigen (bzw. der lebenden Angehörigen) des Verstorbenen eingeholt haben. Es ist auch erforderlich, ein ärztliches Attest des Untersuchungsrichters oder des Arztes mit Angabe der Todesursache für die Einäscherung vorzulegen. Dies liegt daran, dass der Körper offensichtlich nach der Einäscherung nicht mehr exhumiert und obduziert werden kann, wie dies bei einer traditionellen Bestattung im Sarg der Fall sein kann.


Erstens ist es wichtig, dass der Feuerbestatter alle Materialien wie z. B. einen Herzschrittmacher entfernt, die während der Einäscherung eine Explosion verursachen könnten. Eine Trauerfeier wird dann normalerweise in der Kapelle mit der Familie und Freunden abgehalten. Nach dem Gottesdienst wird der Sarg in das Krematorium gebracht, wo Details und Identität aufgezeichnet werden. Die Schatulle, die aus brennbaren Materialien besteht, wird dann in die Krematoriumskammer gelegt.

Die Temperaturen in der Kammer steigen stetig an auf durchschnittlich 1000-1150 Grad Celsius. Nach der Einäscherung werden die Überreste in eine Kühlkammer gegeben und später in einen Transferbehälter verbracht. Metallische Rückstände werden aus den Resten zum Recycling entfernt. Die Reste werden dann reduziert und in einen geeigneten Behälter verbracht, der zur genauen Identifizierung etikettiert ist.


Schließlich wird die Asche in eine Urne gegeben und der Familie des Verstorbenen übergeben oder eingesammelt. Die Familie kann dann entscheiden, wie die Asche gemäß den Wünschen des Verstorbenen bestattet werden soll.




Unterschiede im Ablauf der Feuerbestattung bei menschlicher und (Haus)tierasche


Die Einäscherung ist vielleicht die ethischste und kostengünstigste Art des Umgangs mit den Überresten, sowohl bei menschlicher Asche als auch bei Tierasche, und findet innerhalb des gleichen Temperaturbereichs statt. In beiden Fällen finden Sie fast die gleiche chemische Asche-Zusammensetzung, d. h. der menschlichen Asche und der Haustierasche. Der einzige Unterschied ist die Dauer des Ablaufs der Feuerbestattung. Es ist klar, dass die Haustierasche von kleinen Tieren wie ein Kaninchen oder eine Katze eine kürzere Zeit zum Einäschern benötigen als die Tierasche von größeren Tieren wie Hunde oder Pferde.


Während der Einäscherung kann immer nur ein Leichnam eingeäschert werden, es sei denn, es gibt eine besondere Vereinbarung zur Einäscherung von Familienmitgliedern, die zusammen gestorben sind. Krematorien werden jedoch bei Tieren die Feuerbestattung zu Haustierasche für mehr als ein Tier durchführen.


Menschen werden normalerweise in Krematorien in Privatbesitz in der Nähe von Bestattungsunternehmen eingeäschert. Tierasche wird hingegen in Krematorien eingeäschert, die den örtlichen Stadt- oder Gemeindeverwaltungen gehören.




Was ist eine Urne und wozu dient sie?


Die eingeäscherten Überreste werden normalerweise in einer Urne aufbewahrt. Dabei handelt es sich um eine Art hoher, abgerundeter Vase, normalerweise mit Stiel und Boden. Urnen sind in der Regel sehr dekorativ und können aus Keramik, Metall, Holz oder anderen Materialien hergestellt werden. Viele sind mit einem bestimmten Thema geschmückt, welches das Leben des Verstorbenen oder seiner persönlichen Vorlieben zeigt.


Eine Bestattungsurne kann im Bestattungsinstitut gekauft oder speziell für Verstorbene angefertigt werden. Die meisten Gesetze schreiben nicht vor, dass die Hinterbliebenen eine Urne vom Bestattungsunternehmen kaufen müssen. Wenn die eingeäscherten Überreste während der Trauerfeier ausgestellt werden sollen, bieten die meisten Bestattungsunternehmen Urnen zu Miete an. Mit dem Bestattungsunternehmen kann jedoch eine vorherige Vereinbarung getroffen werden, um eine spezielle Bestattungsurne vor der Einäscherung zu erhalten.


Es ist wichtig, die Abmessungen der Urne vor dem Kauf zu überprüfen. Es gibt verschiedene Designs für verschiedene Zwecke. Denken Sie jedoch daran, dass die durchschnittliche Einäscherung rund 3 Liter ergibt. Urnenhersteller geben das Fassungsvermögen von Bestattungsurnen sowohl in Liter als auch in Gewicht der eingeäscherten Person an.


Die Außenmaße sind ebenfalls wichtig. Wenn die Bestattungsurne in einem Fach eines Kolumbariums oder an einem anderen bestimmten Ort aufgestellt werden soll, muss unbedingt sichergestellt werden, dass die Urne auch zum Standort passt.


Da viele Menschen die eingeäscherten Überreste zu Hause in einer Urne aufbewahren, ist es wichtig, sicherzustellen, dass das Design der Bestattungsurne in das Regal oder auf den Sockel passt. Eine biologisch abbaubare Bestattungsurne wird normalerweise bevorzugt, wenn die Familie beabsichtigt, die Asche der Einäscherung in einem Familiengrab zu begraben. Manchmal ist ein Samen enthalten, der an der Grabstelle zu einem Baum heranwachsen kann.


Manchmal kann auch eine wasserlösliche Bestattungsurne verwendet werde, um menschliche Asche zu bestatten. Diese schwimmt einige Zeit, bevor sie allmählich sinkt und die würdige Weitergabe eines geliebten Menschen an den Ozean darstellt.




Wie kann ich die menschliche Asche bestatten?


Ein Vorteil der Einäscherung ist, dass Angehörige die Möglichkeit haben, dem Verstorbenen auf einzigartige Weise zu gedenken, so, dass es die Persönlichkeit des Verstorbenen widerspiegelt. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die menschliche Asche zu bestatten. In Nordamerika ist die Bestattung beispielsweise ziemlich breit gefächert, da die Überreste der Feuerbestattung begraben oder aufbewahrt werden können. Es ist auch möglich, die Asche zu streuen.


Wo soll die menschliche Asche bestattet, also verstreut werden?


Fast die Hälfte aller Menschen, die als letzten Wunsch die Einäscherung angeben, haben auch den Ort ausgewählt, an dem ihre Asche verstreut werden soll. Gewöhnlich versammeln sich Familie und Freunde an einem Ort, der für den Verstorbenen eine besondere Bedeutung hatte, und verstreuen dort die Asche. Wald, Berge, Flüsse oder Ozeane sind alle beliebte Wahlmöglichkeiten, um die Asche zu streuen. In den meisten Ländern gibt es keine Gesetze, die das Verteilen von Asche einschränken, es sei denn, es besteht der Wunsch, die Asche auf dem privaten Eigentum eines anderen zu verteilen. Die häufigsten Orte sind:


  • Auf einem Grab - Dies ist der schwierigste Weg, Asche zu streuen, da viele Friedhöfe das Streuen von Asche ohne Genehmigung nicht zulassen.

  • Im privaten Garten - Das Verteilen der Asche eines geliebten Menschen in seinem eigenen Garten erfordert nicht die gleichen Formalitäten wie Friedhöfe oder Familiengräber.

  • Übersee-Bestattung - Dies beinhaltet den Transport der Asche in ein anderes Land zur Streuung. Bevor Sie sich dieser Praxis widmen, ist es jedoch wichtig zu wissen, ob es in diesem Land Gesetze zum Verstreuen von Asche gibt.

  • Verwendung einer Wikinger-Langboot-Urne - Während dieses Ereignisses wird die Urne zu Wasser gelassen, um dort zu treiben, und dann angezündet. Das Feuer verzehrt die Bestattungsurne, während sie davonschwimmt. Die Familie sollte die örtlichen Vorschriften überprüfen. Eine wasserlösliche Urne kann ebenfalls verwendet werden. Diese schwimmt einige Zeit, bevor sie allmählich sinkt und das würdevolle Weitergeben eines geliebten Menschen ans Meer darstellt.

  • Wegschweben - Die Überreste werden in einen biologisch abbaubaren Ballon gegeben, der mit Helium gefüllt und dann freigelassen wird.

  • In der Luft – Das Streuen der Asche aus einem Flugzeug ist ebenfalls möglich, um Asche großflächig zu streuen.

  • Verbrennungsreste werden sogar in den Weltraum geschickt. Private Unternehmen wie Elysium bieten diesen Service an.




Wie wird die Asche verstreut?


Üblicherweise werden zum Verstreuen von menschlicher Asche oder Haustierasche folgende Methoden angewendet:

  • Asche in den Wind werfen (es ist wichtig, zuerst die Windrichtung zu überprüfen).

  • Asche vergraben.

  • Asche im Kreis verstreuen (zum Beispiel um einen Baum).

  • Asche unter harken.

  • Grüne Bestattungsstreuung durch Verwendung einer biologisch abbaubaren Bestattungsurne.


Die meisten Religionen haben ihre eigenen Etikette in Bezug auf das Verstreuen von Asche. Nach Ansicht der Buddhisten wird das Verstreuen von Asche nicht vollständig akzeptiert, obwohl es als wohltätige Handlung angesehen wird. Bei den Katholiken wird dieser Gedanke nicht gänzlich akzeptiert, wohingegen in der Gemeinde der Church of England die Streuung nur auf dem vom Bischof ausgewiesenen Land erfolgen darf. In der hinduistischen Gemeinde lassen sie die Asche nach der Einäscherung nicht nach Hause. Die Streuung sollte 14 Tage nach der Einäscherung erfolgen. Gewöhnlich wird die Asche in einen Fluss geworfen, vorzugsweise in den Ganges.




Wie man Asche begräbt?


  • Bestattungsstätten für menschliche oder Haustierasche sind im Vergleich zu herkömmlichen Gräbern in der Regel relativ günstig.

  • Kolumbarium- Dies ist ein speziell entworfenes Gebäude, das die Urne beherbergt. Es gibt Familie und Freunden die Möglichkeit, die Urne zu besuchen und anzusehen. Urnen-Nischen, oder Urnenfächer genannt, werden in der Regel vermietet, und wenn die Miete nicht erneuert wird, wird die Asche verstreut oder begraben.

  • Zu Hause- Dies ist eine sehr kostengünstige Methode, um die Überreste zu entsorgen, insbesondere, wenn sie im Hinterhof vergraben oder in einer Urne aufbewahrt werden, die sich irgendwo im Haus befindet. Zu wissen, dass die eingeäscherten Überreste eines geliebten Menschen immer in der Nähe sind, kann ein großer Trost für die Trauernden sein.

  • Eine Krypta, in einem Mausoleum - eine Methode, die bei römisch-katholischen Kirchen üblich ist.






Auf kreative Art und Weise menschliche Asche bestatten


Hiermit sind keine der üblichen Standardbestattungen von Asche gemeint, sondern besonders kreative Verfahren wie das Anreichern von Kompost, Verstecken von Stellen auf Pflastersteinen, Eingeschmolzen in Eis oder als Einbau in Glaskaminen. Es wäre natürlich unethisch, eingeäscherte Überreste für solche Zwecke zu verwenden. Menschliche Asche kann jedoch zur Herstellung von Gegenständen verwendet werden, um den Verstorbenen zu ehren und sich daran zu erinnern, wie z.B.



  • Zertifizierte Diamanten aus Asche (diese können in verschiedenen Karat-Qualitäten, Größen, Farben und Schnitten hergestellt werden).

  • Eingefügt in eine Sanduhr.

  • Vermischt mit Farbe und verwendet, um ein Porträt des Verstorbenen zu erstellen.

  • In einen Bleistift integriert der mit einer personalisierten Beschriftung versehen wird.

  • Mit Tätowierfarbe vermischt und als Tattoo gestochen.

  • Vermischt mit anderem Material und geformt zu einer Büste in der Gestalt des Verstorbenen.

  • Umhüllung mit einem Juwel, also einem Diamant aus Asche, der zum Beispiel bei der Herstellung eines Gedenkschmuckstücks.

  • In ein Feuerwerk gemischt, um eine farbenfrohe Lichtshow zu schaffen.


Manchmal wird Tierasche oder menschliche Asche aus einer Feuerbestattung in andere Objekte integriert, beispielsweise in einen Diamant aus Asche oder wie beim Beispiel Walter Morrison, der Schöpfer des Frisbee, der seine eingeäscherten Überreste zu Frisbees verarbeiten ließ, um sie Freunden und Verwandten als Andenken zu schenken. Meist wird dies getan, um ein Erinnerungsstück zu schaffen, das von Familie und Freunden geschätzt werden kann.


Es wird erwartet, dass es in Zukunft neben dem Diamant aus Asche noch ausgefeiltere Methoden zur Bestattung von menschlicher und Tierasche geben wird. In der Zwischenzeit werden umweltfreundliche Mittel zur Bestattung der Asche wie die Verwendung von biologisch abbaubaren Urnen dringend empfohlen.




Reihe Wissen Bestattungsdiamanten aus Asche – Warum Diamanten aus Asche hergestellt werden


Diamanten aus Asche


Es ist heute einfacher als noch vor ein paar Jahren, die Asche eines Menschen in einen Erinnerungsdiamanten aus Asche zu verwandeln. Diese im Labor hergestellten Gedenkdiamanten sind echte Diamanten aus Asche mit der gleichen chemischen Asche-Zusammensetzung und physikalischen Struktur wie natürliche Diamanten, während ihre Kohlenstoffquelle aus der menschlichen Asche Ihres geliebten Angehörigen stammt. Dieser Unterschied macht den Diamanten aus Asche wertvoller, da er Teil der ewigen Liebe ist.


Ein Diamant aus Asche kostet viel weniger als Naturdiamanten, was es für jeden Menschen erschwinglich macht, seine Lieben mit solch einem einzigartigen Andenken bei sich zu behalten. Solche Diamanten aus Asche haben bei Lonité einen einzigartigen Preis.




Feuerbestattung – eine beliebte Wahl


Es ist offensichtlich, dass die Einäscherung eine verbreitete Praxis ist, die auf der ganzen Welt immer beliebter wird. Sie wird als eine umweltfreundliche Praxis angesehen. Die im Verbrennungsprozess eingesetzte Technologie hat auch zu geringeren Emissionen und Umweltverschmutzungen geführt, die bei der Verbrennung entstehen.Die Menschen haben unterschiedliche Kulturen und Traditionen, die Einfluss darauf haben, wie sie die Asche ihres Angehörigen oder die Haustierasche erhalten oder bestatten. Es ist jedoch wichtig, die örtlichen Vorschriften zu überprüfen, bevor Sie mit der Bestattung von Verbrennungsasche zum Beispiel in Form eines Diamant aus Asche loslegen.

116 views0 comments

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page